11587 Antworten

  1. ES

    Hallo Ulli, wie wahr, wie wahr, das was Du schreibst. Das was zum Teil von einigen in YouTube zum Horst, auch zum Verein geschrieben wurde, war schlichtweg hanebüchen. Zweifellos war auch der Horst schon in vergangenen Jahren nicht mehr die „vollkommene Brutstätte“, doch die Störche hat das nicht gestört. Sie haben sich ihren Horst zurecht gezimmert und ihren Nachwuchs groß gezogen. Das war ein Grund für mich, noch einmal die Fotos aus den zwei zurückliegenden Jahren zu veröffentlichen, um zu zeigen wie der Horst zur Brutzeit aussah.

  2. ES

    Danke an die Vogelschützer für ihre Mitteilung über den Nesttausch. Wir wünschen Ihnen alles Gute und ideales Wetter. Wie sagt man bei uns :“Glück auf“

  3. Ulli

    Hallo liebe Storchenfreunde, nehme schon seit längerer Zeit still im Hintergrund an dieser Seite teil. Es gibt frohe Kunde unter Aktuelles. Am 12.02.2022 ab 9:00 Uhr soll das neue Nest installiert werden!!!!!!!!!!!

    • Kalli

      Da hat sich aber der still im Hintergrund lebende Ulli mit einer Supernachricht laut in den Vordergrund gebracht 😀

    • ES

      Eine Frage: bist Du ein männlicher oder weiblicher Ulii, das wurde bei Kalli erst apäter aufgeklärt.

          • Kalli

            Neuer Satz: Da hat sich aber “ die “ still im Hintergrund lebende Ulli mit einer Supernachricht laut in den Vordergrund gebracht 😀

          • ES

            Danke Ulli, Du hast Dich so gefreut, dass Du das als bisher stille Teilhaberin öffentlich kund tun musstest. Ist doch prima

          • ES

            Nachdem Kalli ein männliches „i“ hat, war ich mir bei Deinem „i“ nicht sicher

          • Ulli

            Ich lese auch den Chat in YouTube, bin aber dort nicht angemeldet. Mir gefällt der „Chat“ hier in Lindheim viel besser als der bei YouTube. Mich haben dort die teilweise unqualifizierten Kommentare einzelner Teilnehmer bezüglich des Nestzustandes etwas genervt, daher habe ich häufiger unter Aktuelles nachgeschaut, ob es Neuigkeiten gibt. Habe es dann gleich verkünden müssen mit der Hoffnung, dass einer von Euch die Nachricht dann in YouTube einstellt. Ich denke auch, dass die Instandsetzung des Nestes im Februar die beste Zeit ist, da der Wiesenuntergrund stabil sein muß ( hoffentlich ist er es bis Samstag) und die Ausstattung des Nestes durch unsere Störche bis zur Eiablage noch gewährleistet sein sollte. Es sind Wildtiere und da sie nicht den ersten Winter hier verbringen, sollten sie an die Wetterbedingungen langsam gewöhnt sein, auch wenn es für uns Beobachter ein hartes Brot ist, die beiden mit Schnee, Regen, Sturm und Matsch kämpfen zu sehen.

  4. ES

    Wilma kann einem leid tun. Sie wird wohl Schmerzen im Bein haben. Es gibt keine Möglichkeit, ihr zu helfen.

  5. HT

    Weiß jemand ob in Höchstadt einer der beiden Störche noch Gerome ist? Oder ist das ein neues Paar?

  6. ES

    Im Chat wird auf bereits durch Menschen hergerichtete „ordentliche“ Nester hingewiesen. Vorbereitet höchstwahrscheinlich für die Ankunft der ZUGstörche.
    Also nur der Witterung ausgesetzt und nicht zusätzlich durch Verschmutzung und Einträge der Störche. Unsere beiden Hübschen sind überwinternde Störche. Zu früh ausgetauschte Horste werden bis zum Beginn der Brutzeit wieder verschmutzt. Das will man vermeiden. Man kann ja nicht beliebig oft mit Hilfe der Feuerwehr den Schornstein besteigen. Ich denke, so wird man die Erneuerung des Horstes soweit wie möglich hinaus schieben, um weitestgehend eine Verschmutzung durch unsere beiden Hübschen zu vermeiden.

  7. Kalli

    Eindeutige “ Fußspuren “ auf dem Rücken, das neue Paar in Höchstadt scheint sich zu verstehen 🙂

  8. ES

    in etwa einer Woche jährt sich der Tag, an dem Wilfried gnädig von Wilma im Horst geduldet wurde.

    • Maria

      Die Fotos sind erheiternd, dankeschön ES! Und Wilfried legt sich auch heuer tüchtig ins Zeug.
      LG
      Maria

      • ES

        Liebe Maria, nichts zu danken. Es ist im Moment noch schade, dass die Linse verschmutzt ist. Das wird sich zwar ändern, wenn der neue Host installiert wird; aber nach einiger Zeit wird das witterungsbedingt wieder so sein. Einige der Storchengucker, hoffen auf eine neue Kamera mit Mikrophon. Wäre ja auch schön, das Klappern zu hören.

  9. HT

    10:58 Uhr. Die Beiden streiten sich darum wo der neue Ast wohl am besten eingebaut wird. Im Moment sieht es nach Sieg Wilma aus. 😂

    • ES

      Der Kampf um- das- Stöckchen- legen wiederholt sich immer wieder. Gestern kamen beide zusammen am Horst an, Wilfried mit einem Zweig im Schnabel. Jetzt begann die Szene wohin damit. Wilfried da, Wilma dort. Schließlich standen beide am linken Horstrand und Wilma versuchte, den richtigen Platz zu finden. Dabei fiel der Ast runter und beide schauten nach unten. So landete Wilfrieds mitgebrachtes Baumaterial auf der Erde. Dort wird es einiges zu reinigen geben. Na ja, die Feuerwehr hat ja nicht nur die Leiter mit der Hebebühne, auch den Schlauch zum Spritzen

        • ES

          weißt Du was, wir markieren die herunter geworfenen Stöckchen. Von wegen Stöckchen, das sind schon starke Zweige. 😃😄

  10. Lea

    Guten Morgen ihr Lieben,

    Ich habe lange nicht vorbeigeschaut, wunderbar, dass Wilfried wieder da ist 🙂
    Leider wird die Homepage hier nicht regelmäßig geupdatet, ich befürchte, dass der neue Horst wieder nicht montiert wird. Man bekommt so gar keine Information von den Vogelschützern in Lindheim, schade :-/

  11. Gudrun L

    Guten Morgen, liebe Wilma- und Wilfried-Fans

    Ich wünsche Euch allen ein Gutes Neues Jahr und hoffe, daß Ihr alle gut reingekommen seid
    und daß es Euch allen gut geht.

    Ich freue mich auf eine neue Storchensaison und eine hoffentlich erfolgreiche Aufzucht der Brut.

    Liebe Grüße
    Gudrun L

    • HT

      Liebe Gudrun, vielen Dank für die guten Wünsche. Dir auch alles Gute für 2022. Hoffen wir, dass es mit dem neuen Horst noch klappt und die Beiden ein gutes Jahr haben 🙋‍♀️

  12. ES

    Wenn ich mir so die Kommentarseite ansehe, fällt mir ein altes Wanderlied ein:
    Es, es, es und es
    es ist ein harter Schluß
    weil, weil, weil und weil,
    weil ich aus Frankfurt muß! Nun aus Frankfurt muss ich ja nicht, bin aber sehr viel hier anwesend., allerdings als großes ES
    Ein bisschen Spaß muss sein.

    • ES

      Sicherlich wird der Horst nicht von überwinternden Störchen genutzt, sondern vorbereitet für die Ankunft der Zugstörche.

        • Gerti

          Seit vielen Jahren brüten Störche auf dem Dach des 33 Meter hohen Turms der St. Gallus Kirche in Kirchzarten. Die Wiesenlandschaft des Dreisamtals bietet reichlich Nahrung. In den letzten Jahren ist zu beobachten, dass die Störche zum Winter nicht mehr nach Afrika ziehen, sondern bleiben.

        • ES

          Nein, liebe Gerti, das habe ich nicht als Kritik aufgefasst. Nur daran gedacht, dass der Horst zu Beginn der Brutzeit wieder verschmutzt sein könnte und ein neues „Auffrischen“ gemacht werden müsste. Übrigens schöne Bilder. Ja, wenn sie genügend Nahrung finden, bleiben einige, und es werden immer mehr, im Winter hier.

  13. ES

    Liebe Mo, das ist mir bekannt, ich habe darauf geachtet, darum auch der zweite Versuch. Ich habe von Picr die Anfangs- und Endbuchstaben gelöscht. Somit war der Eingabetext korrekt. Darum ein zweiter Versuch und genau wie beim ersten erschien auch hier, wo der Kommentartext eingeben wird, die Eingabe korrekt. War selbst erstaunt, wieso dann die Wiedergabe doch wieder falsch war. „Ein unerforschtes Geschehen“ Einen dritten Anlauf habe ich dann nicht mehr gemacht. Zumal der erste Teil mit 4 Bildern korrekt wiedergegeben wurde

  14. Usch

    Der echte Wilfried ist endlich wieder da! Wie schön.
    Mein EIndruck, dass es sich die letzten Tage um einen anderen
    Storch handelte, hat mich also nicht getäuscht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.