9934 Antworten

      • ES

        Abschied
        Ihr drei Hübschen bald ist’s soweit
        gekommen dann die Zeit
        dem Norden zu entfliehn,
        um zum Süden hinzuziehn.
        Findet guten Platz zum Rasten,
        verschont von Windrad und Strommasten,
        denn wir alle hoffen sehr
        einst auf eure Wiederkehr (ES)

    • HT

      Liebe ES, schöne Bilder, und schön geschrieben. Und jedes Jahr nehme ich mir vor, nicht mehr so viel zu schauen. Und jedes Jahr freue oder leide ich wieder mit ihnen mit. Ich finde, Wilma und Wilfried haben das gut hinbekommen, oder? 😊

      • ES

        Liebe HT , es geht mir genau so, das fängt schon damit an, dass Wilma überhaupt den Winter gut übersteht. Später, wenn die Küken geschlüpft sind, ob sie alle aufgezogen oder welche vorher schon entsorgt werden. Wir sehen nun einmal die Originalübertragung durch die webcam. Und es ist interessant. Ich mache, obwohl man ab diesem Jahr zurück spulen kann, doch immer noch Fotos. Mal sehen was wir demnächst erleben, wenn die Jungstörche ziehen und der Horst ausgetauscht wird.🙂 https://up.picr.de/41713516mn.jpg

  1. Usch

    Schade, dass die Kameraeinstellung geändert wurde.
    Jetzt sieht man nur noch “halbe” Störche.

    • Maria

      schöne und lustige Fotos sind das. Dankeschön. Und die Storchen-Kinder sind übrigens sehr gut gediehen. Eine Freude zum Zuschauen!

      • ES

        Hallo Maria, nichts zu danken, freue mich, wenn Fotos gefallen. Ich mache gerne die etwas ausgefalleneren, als die “braven” Fotos. Halt schade, dass die Kameralinse verschmutzt ist.

        • Maria

          mich stört die verschmutzte Linse nicht besonders. Die Fotos sind ja trotzdem originell 😉

  2. Birgit

    Vielleicht kommt jetzt ne dumme Frage, aber wo ist das 3. storchenkind? Lg birgit

    • Kati

      Hi Birgit, um 12.22 Uhr sind alle drei Kinder zu Hause. Nur die Eltern sind ausgeflogen 😉

  3. Berg

    Hallo, in Sarralbe sehe ich seit einigen Tagen nur noch 2 Störche.
    Sind die anderen schon weggezogen?
    Weiß jemand was genaues?

    • ES

      Hallo Berg, ich schaue auch ab und zu nach diesem Horst, entweder er war leer oder nur mit 2 Störchen besetzt.

  4. Renate Grun

    Ich bin nur “eine Beobachterin”, die sich an den schönen Bildern der Storchen-Jungen erfreut.
    Vielen Dank an alle, die diese Bilder und Kommentare eingedtellt haben.
    LG Renate, Gedern

    • ES

      Hallo Renate Grun, danke, freue mich, dass Dir die eingestellten Fotos gefallen. Die Aufnahmen fallen nicht mehr so gut aus. Die Kameralinse ist verschmutzt.
      Von den Vogelschützern ist bereits ein Austausch des Horstes vorgesehen nach dem die Jungstörche den Horst nicht mehr anfliegen. Dann wird auch die Kamera gesäubert.

  5. Kati

    Hallo Usch, ich denke auch, dass die Vogelschützer in Höchstadt alles tun, um Anna zu helfen. Traurig, dass schon wieder ein Strommast das Schicksal eines Storchs besiegelt. So viele Störche sterben jährlich unnötigerweise an diesen Masten.

  6. Kati

    Hallo Berg, tatsächlich, ich hab sie eben gegen 17 Uhr auch gesehen. Es steht jetzt auch auf der Homepage. Hoffentlich kann man ihr helfen!

    • Usch

      Annas Verletzung ist mittlerweile 6 Wochen her.
      Ich kann nicht verstehen, dass man sich so viel Zeit lässt um ihr zu helfen.

      • Kalli

        Originaltext aus Höchstadt:

        Abklärung möglicher Operationen der verletzten Störchin Anna

        Vor einem Fangversuch muss geklärt werden, wie und wo unsere Brutstörchin Anna tierärztlich behandelt werden kann. Wir haben daher zahlreiche, auch von unseren Webseitenbesuchern empfohlene, Tierärzte und Vogelkliniken angerufen, angeschrieben und ihnen Bilder geschickt, um mögliche Behandlungsmethoden für Anna abzuklären. Bisher haben uns die Tierärzte keine Hoffnung gemacht. Es sei offensichtlich zu viel Gewebe bei dieser, durch Erdschluss an einem 20 kV Freileitungsmast verursachten, Verletzung irreparabel zerstört worden. Eine kurative Behandlung sei daher nicht mehr möglich.

        Unsere Hoffnung, dass zwischenzeitlich im Bereich der Tiermedizin neuere Behandlungsmethoden entwickelt wurden, die man bei Anna hätte anwenden können, haben sich leider nicht erfüllt. Aber es war ein Versuch wert dies aktuell abzuklären. Nur ein Knochenbruch, der unmittelbar nach dem Bruch behandelt wird, hat Chancen auf Wiederherstellung der Bewegungsmotorik. Ein früher Fang war, ohne die Jungstörche zu gefährden, leider nicht möglich. Erschwerend kamen bei Anna noch die starken Gewebeverletzungen durch den Erdschluss hinzu.

        Unterbringung in einer Pflegestation

        Rückmeldungen von Pflegestationen haben ergeben, dass sie keine Prothesenstörche mehr aufnehmen, da diese schon nach einem Jahr schwere Erkrankungen der Fußzehenballen zeigen und dann eingeschläfert werden müssten. Zudem hätten sich die Storchenpopulation nicht nur in Deutschland erfreulich entwickelt, was auch zu mehr Storchenunfällen und damit auch zu mehr pflegebedürftigen Störchen führe. Mitunter würden auch die Pflegeplätze knapp. Auch von dieser Seite wurde uns empfohlen das Leiden von Anna zu beenden.

        • Simone

          Guten Morgen, ist der Storch im Moment im alten Rathaus Höchstadt ANNA? NUR ZUR INFO.
          Danke

          • Gudrun L

            Guten Morgen,
            nein, das kann nicht Anna sein, denn sie kann nicht auf beiden Beiunen stehen. Sie hält das verletzte Bein immer etwas hoch und seitlich. Schade, daß man ihr wohl tierärztlich nicht helfen kann und sie ja auch leider nicht einfangen kann, weil ihre Fluchtdistanz einfach zu groß ist. Es sieht so aus, als müsse man der Natur ihren Lauf lassen, auch wenn es uns Beobachter sehr weh tut.

            Ich wünsche Euch trotz allem einen schönen Mittwoch.

            Liebe Grüße
            Gudrun L

      • ES

        Hallo Usch, wie soll man sie denn fangen? Die Vogelschützer in Höchstadt haben sich alle Mühe gegeben zu klären, wie man ihr helfen kann. immerhin ist sie ja voll flugfähig. Ich bin überzeugt, dass die Lindheimer Vogelschützer auch dem im Horst zu sehenden verunglückten Fremdjungstorch geholfen hätten, wenn Hilfe möglich gewesen wäre.

        • Usch

          Letztens gab es hier irgendwo ein Video, wo sie Störche, die neben Traktoren
          auf den Feldern, her laufen und durch ein Nest gefangen werden.
          Irgendeine Möglichkeit muss es doch geben.

  7. Kati

    Es gibt leider schlechte Nachrichten aus Höchstadt. Die Brutstörchin Anna ist wahrscheinlich tot, man vermutet, dass sie aufgrund ihrer Verletzung am Bein Opfer eines Raubtieres geworden ist. Ich habe den Bericht zur Beinverletzung aber nicht ganz verstanden, anscheinend kam die Verletzung durch einen Stromschlag. Weiß da jemand mehr?

    • Berg

      Hallo Kati, in Höchstadt steht seit gegen 14 Uhr ein Storch, der kann nur mit dem linken Bein stehen, der rechte Fuss hängt.
      Anna habe ich am 5.7. nachts noch fotografiert.

      • Usch

        Ja, war erschrocken, als ich das sah.
        Dachte zuerst es wäre einer “unserer” Störche.
        Habe ich das richtig gelesen, dass irgendwo in der Nähe ein Nest
        “abgestürzt” ist, und die Störche sich jetzt immer einen Rast-/Schlafplatz
        suchen müssen?

        • ES

          Ich habe auch davon gelesen, dass ein Nest abgestürzt sei, aber keine Angabe wo. Es gibt nicht weit entfernt auf einem Dach einen Horst. Auf den die webcam von hier nach dort geschwenkt werden kann. Ich habe in den Notizen von Lindheim gelesen, dass gleichzeitig mit dem Austausch dieses Horstes, auch Arbeiten an dem Dachhorst ausgeführt werden. Ob es jetzt dieser Dachhorst war, der abgestürzt ist, weiß ich nicht.

  8. ES

    Rückengefieder. tomkyle 1 – Usch, ganz rechts der Storch, der geflogen war.

  9. BB

    Die Beiträge im Livechat der Webcam am Storchennest werden immer unerträglicher. Man kann den betreffenden nur empfehlen sich ein anderes Forum zu suchen, um sich über PSEUDO Saufgelage, Bratwürste, Kirschen und sonstige Fressalien auszutauschen.

      • Kalli

        Ich nehme an es geht um YouTube, dann sollte man den Hinweis dort hinterlegen.

        • Usch

          Nützt nix, mehrere haben das schon kritisiert, aber man ist der Meinung
          man darf sich auch über anderes austauschen. Was ja auch gut ist, solange es
          nicht in den totalen Klamauk abtrifftet.
          Wenn man mal eine Frage stellt, wird sie meist gar nicht beantwortet, weil sie
          total untergeht.

          • ES

            Ich habe Dich immer bewundert, dass Du Dich mit “Storchen-Fragen” dazwischen geschaltet hast Ich habe mir mal vor einiger Zeit den Schnabel verbrannt, als ich von einem Ausufern des Chats schrieb. ” GEMEINSAM SIND WIR STARK” die Reaktion

  10. Petra

    Vielleicht kann ich nicht mehr richtig zählen, aber im Moment, um 13 Uhr, sind 4 Jungvögel im Horst.

  11. MB

    Guten Abend zusammen
    In Sarrable waren es 5 Jungstörche. Gemäss Community wurde in diesem Horst noch nie ein Küken aus dem Nest geworfen. Wenn fünf ausgeschlüpft sind, wurden auch fünf aufgezogen. Anders wie in Röttenstadt. Vier wurden besendert, der jüngste nicht. Nun fehlt einfach der fünfte, einer der besenderten, den sie jedoch gefunden haben.
    Ein schöner Abend an alle.

  12. Gerti

    @ sandra albo
    Thank you sandra, it´s a never-ending story.

    @ Naturliebhaberin
    da gab es nach meinem Link noch eine neue Geschichte ☺

  13. ES

    ” Mit zunehmendem Wagemut und Flugsicherheit werden die Ausflüge immer länger. Nach ca. einer Woche werden dann schon Bodenlandungen unternommen. Das ist auch der Zeitpunkt, wo die „Jagdschule“ durch die Brutstörche im Familienverband beginnt.” (Auszug aus Text Störche Höchstadt)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.